HR VI - Schwarzwildbestände -Mastjahr - Schwarzwildbejagung

Angesichts der guten Schwarzwildbestände und der weit verbreiteten Buchen - und Eichenmast verweisen wir auf die vom Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten, des Landesjagdverbandes Rheinland-Pfalz e.V., der Interessengemeinschaft der Jagdgenossenschaften und Eigenjagdbesitzer im Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau e.V., der Fachgruppe Jagdgenossenschaften im Bauern- und Winzerverband Rheinland-Pfalz-Süd e.V. und des Gemeinde- und Städtebundes Rheinland-Pfalz e.V. empfohlen Bejagungsrichtlinien für das Schwarzwild.

Hier einige der Punkte aus der 13 Punkte um fassenden Empfehlung:

  • Jegliche Beschränkungen der Jagdausübung auf Schwarzwild durch Gewichts- und Altersvorgaben erschweren den erforderlichen Reduktionsabschuss und sind zu unterlassen.
  • Großräumige, revierübergreifende Bewegungsjagden gelten als besonders effektive Form der Schwarzwildbejagung und sind vermehrt durchzuführen.
  • In den Mondphasen und bei Schneelage sollen Gemeinschaftsansitzjagden auf Schwarzwild durchgeführt werden, nach Möglichkeit revierübergreifend.
  • Frischlinge sind umfassend und unabhängig von ihrer Verwertbarkeit zu bejagen.

Hans Kausch
Stellvertretender Hegeringleiter

nike tn pas cher nike tn pas cher nike tn pas cher nike tn pas cher nike tn pas cher nike tn pas cher nike tn squalo nike tn squalo nike tn squalo nike tn squalo nike tn squalo nike tn squalo golden goose outlet saldi golden goose outlet saldi golden goose outlet saldi golden goose outlet saldi golden goose outlet saldi golden goose outlet saldi tods outlet saldi tods outlet saldi tods outlet saldi tods outlet saldi tods outlet saldi tods outlet saldi valentino outlet saldi valentino outlet saldi valentino outlet saldi valentino outlet saldi valentino outlet saldi valentino outlet saldi casadei outlet saldi casadei outlet saldi casadei outlet saldi casadei outlet saldi casadei outlet saldi casadei outlet saldi